Schloß Auerbach

Bild Nr.: 20115353

Bundesland: Hessen

Die erste urkundliche Erwähnung dieser Burg läßt sich auf das Jahr 1247 zurückverfolgen. Und weil sie so repräsentativ war, diese Burg, bekam sie irgendwann dann den Namen Schloss Auerberg.

Im Jahr 1674 wurde sie während des Französisch-Niederländischen Krieges verwüstet und zerstört. Übrig blieb eine ausgebrannte Ruine, die in der Folgezeit dem Verfall preisgegeben war. Das Schloß wurde also nie wieder aufgebaut.

Kurze Zeit später hat dann eine Kiefer Wurzeln in der höchsten Burgmauer unterhalb des Aussichtsturmes geschlagen. Die nur in etwa 7 Meter hohe und über 300 Jahre alte Kiefer auf der Burgauer gehört zu den markantesten Baumgestalten Deutschlands. Und weil ihr kaum Erdreich zur Verfügung steht, hat sie eine besondere Taktik entwickelt. Sie macht nämlich aus Nebel Regen.

Die Ruine ist begehbar und der Öffentlichkeit ohne Eintritt zugänglich. Weiterhin gibt es da oben ein Burgrestaurant und diverse Events wie Ritter- und Hexenmahle, Turniere, Schloß in Flammen usw.


Deutschland

Hessen

Bensheim

Auerberg

Auerbach

Schloß

Schloss

Schloss Auerbach

Schloß Auerbach

Ruine

Burgruine

Burg Auerbach

Baum

Kiefer

Waldkiefer

Historisch

Bauwerk

Denkmal

Mittelalter

Mittelalterlich

Katzenelnbogisch

katzenelnbogische Burg

Architektur

dunkel

Nacht

Nachtfotografie

Abend

blaue Stunde

beleuchtet

illuminiert

Fackelbaum

Feuerbaum

Auerbacher Kiefer

Turm

Aussichtsturm

Schloß Auerbach