DEUTSCHLANDISTSCHOEN
Impressum / AGB
fb

DÜLMENER WILDPFERDE

30 Mai 2012

Mitten in Deutschland, genauer gesagt im Münsterland im "Merfelder Bruch" da leben sie. Die Dülmener Wildpferde. Sie gelten als die letzten Wildpferde Europas oder als größte Herde denn immerhin umfaßt diese bis zu 400 Tiere. Zumindest waren es am Tag unseres Besuches so viele. 50 davon wurden eingefangen im Zuge des einmal im Jahr stattfindenden Wildpferdefanges bei dem die jungen Hengste von der Herde getrennt und versteigert werden. Und zwar immer am letzten Samstag im Mai.

Zu verdanken haben die Tiere ihr Leben in Freiheit dem Herzog von Croy, der im Merfelder Bruch ein Reservat für die Tiere geschaffen hat. Ein Naturschutzgebiet mit einer Fläche von rd. 350 ha. Hier sind die Tiere sich selbst überlassen. Lediglich im Winter wird etwas Heu zugefüttert, weil die Tiere nicht die Möglichkeit haben über das Reservat hinaus weiterzuziehen und sich Futter zu suchen.

Für Besucher ist die Dülmener Wildpferdebahn vom 1 März bis zum 1 November zu bestimmten Öffnungszeiten geöffnet.

Alle Bilder © deutschlandistschoen.com. Bitte sei so fair und respektiere copyright.

zurück zur Übersicht