DEUTSCHLANDISTSCHOEN
Impressum / AGB
fb

KIESWERK BÜDERICH

18 März 2012

Irgendwo am Niederrhein, rd. 30 km von der holländischen Grenze entfernt, etwas abseits in einem Ortsteil von Wesel, liegt das Kieswerk Büderich. Kies haben die am Niederrhein ja reichlich.

Eine Gegend, die von den kilometerdicken Eispackungen des Pleistozäns vor Millionen Jahren plattgemacht wurde, und die ihre Spuren hinterlassen haben. Unter anderem auch den Kies. Um den da unten rauszuholen benötigt man dann Industrieanlagen wie diese in Büderich.

Betrieben wird das Kieswerk von der Hülskens GmbH & Co. KG, einem ortsansässigen Familienunternehmen, und die haben sich etwas besonders schönes ausgedacht.

Und zwar haben die ihr Kieswerk illuminiert. Für die Gestaltung war dann der Herr Knappschneider, der auch die beiden ehemaligen Kühltürme in Bochum neben der Jahrhunderthalle und viele andere Sachen illuminiert hat, zuständig. Eine ausgesprochen gelungene Inszenierung wie wir finden. Deswegen sind wir da mal hingefahren und haben uns das angesehen.

Grüne und blaue Strahler setzen die Behälter in Szene, die Sand- und Kiesschüttungen werden orange angestrahlt.

Das Gelände rund um das Kieswerk und den direkt im Süden angrenzenden See ist nicht frei zugänglich. Der See wird von einem örtlichen Angelverein benutzt, dessen Mitglieder jedoch unter sich bleiben wollen und uns daher keinen Zugang gewährt haben. Unser Dank an Fa. Hülskens, die sehr freundlich waren und uns den Zutritt zum Gelände für unser Fotoaufnahmen erlaubt haben.

Weitere Bilder sind unter der Kategorie "Industriekultur" zu finden.

Alle Bilder © deutschlandistschoen. Bitte sei so fair und respektiere copyright.

zurück zur Übersicht