DEUTSCHLANDISTSCHOEN
Impressum / AGB
fb

HALDE HOHEWARD (II)

22 August 2011

"50 Dinge die ein Nordrhein-Westfale in seinem Leben getan haben muß" so lautete die Aktion von WDR 2 im vergangenen Jahr. Auf Platz 20 landete das Ding "den Sonnenaufgang auf einer Halde erleben". Ein wunderbares Erlebnis wie auch wir finden.

Aktuell waren wir mal wieder auf der Halde Hoheward. Sie gehört zu den größten und höchsten im Ruhrgebiet und ist Bestandteil des Landschaftspark Hoheward der sogar als "die größte Haldenlandschaft Europas" bezeichnet wird.

Von unserem ersten Besuch (am Tag) haben wir am 04 Mai 2010 hier schon einmal berichtet . Nun haben wir dieser schönen Abraumhalde einen Besuch in der Nacht, genauer gesagt zum SonnenUNTER- und SonnenAUFgang abgestattet.

Rauf kommt man ganz einfach. Eine schöne Treppe mit rd. 500 Stufen haben die dahin gebaut. Es gibt aber auch einen gut asphaltierten Weg, der sich die Halde hinaufschlängelt für diejenigen, die nicht Treppensteigen wollen oder können oder mit dem Fahrrad oder sonstigen Gefährten da rauf wollen.

Wir haben Glück und finden im Westteil des oberen Haldenplateaus eine überdimensionale Pfütze vor. Ein wunderbares Motiv bei herrlichem Abendlicht.

Zum Sonnenaufgang am nächsten Tag haben wir dann in Richtung Osten fotografiert.

Die Spiegelung ist leider nicht sehr klar geworden, da es an diesem Morgen da oben sehr windig war.

Das Horizont Observatorium, ein "Beobachtungsinstrument", das aus zwei riesengroßen Bögen besteht und das Haldenplateau überspannt, soll den Besuchern astronomische Phänomene erklären. Diese Aufnahme ist um 05:47 Uhr entstanden. Fünf Minuten später war das Licht schon wieder ganz anders

Weitere zehn Minuten später (kurz vor Sonnenaufgang) dominierten dann die Violett-Töne. Eine fast schon unwirkliche Szenerie.

Ein Besuch auf dieser Halde lohnt sich in jedem Fall. Schade ist jedoch das nun schon seit Jahren vorhandene Stützgerüst sowie der rund um den Bereich der Bögen vorhandene Bauzaun.

Diese Maßnahmen mußten vor einigen Jahren aufgrund eines Risses, der in einem der Bögen entdeckt wurde, getroffen werden. Ein Zeitrahmen, wann und ob der Schaden behoben wird, konnte uns auf Nachfrage nicht mitgeteilt werden.

Alle Bilder © deutschlandistschoen. Bitte sei so fair und respektiere copyright.

zurück zur Übersicht