DEUTSCHLANDISTSCHOEN
Impressum / AGB
fb

SLINKY SPRINGS TO FAME

13 Juli 2011

Im Ruhrgebiet haben die sich wieder etwas tolles ausgedacht. Genauer gesagt war es der Professor Rehberger, der dieses Kunstobjekt entworfen hat, das in seiner Funktion eine Brücke ist. 350 Meter lang ist sie, diese Brücke, die als Fußgänger- und Fahrradbrücke dient und den Kaisergarten am Schloß Oberhausen mit der Emscherinsel verbindet.

Natürlich hat der Professor Rehberger dieses Kunstwerk nicht allein geschaffen. Ingenieure mußten ihr übriges dazutun, damit diese Spannbandbrücke auch überhaupt funktioniert. Denn immerhin muß eine 406 Meter lange schwingende Spirale ja auch funktionstüchtig sein.

66 Meter hängt sie mit Hilfe von zwei Blechbändern in rd. 10 Metern Höhe über dem Rhein-Herne Kanal. Die gewundenen Aufgänge an beiden Seiten des Kanals ruhen auf Stahlstützen. Wir sind da mal hingefahren und haben uns das angesehen.

Und als ob diese außergewöhnliche Form der Architektur nicht ausreicht, haben die noch eins obendrauf gesetzt. Auf der Lauffläche wurden mehr als 1.000 qm Playfix* verlegt, der aufgrund der bunten Farbgestaltung für einen tollen Effekt sorgt. Nachts ist sie dann auch noch illuminiert.

In die Spirale und in einen Handlauf eingelassene LEDs sorgen für einen eindrucksvollen Effekt. So eine Brücke hat dann so einen fantasievollen Namen "Slinky* springs to fame" auch verdient. Im Volksmund wird sie im übrigen auch "Rehberger Brücke" genannt.

Am 25. Juni 2011 wurde die begehbare Brückenskulptur nach 15 Monaten Bauzeit eröffnet. Es ist eines der letzten Kulturhauptstadtprojekte, das ursprünglich im Kulturhauptstadtjahr 2010 Teil des Projektes Emscherkunst werden sollte.

Gekostet hat es rd. 5 Mio. Euro, wovon die Emschergenossenschaft als Initiator und Bauherr rd. 20% übernommen hat. Die restlichen 80% stammen aus Fördermitteln der EU und vom Land NRW.

Ein Besuch der Brücke lohnt sich in jedem Fall. Bunt, leicht ansteigend aber behindertengerecht, wippend in der Mitte. Da kommt jeder auf seine Kosten. Wenn man dann schon mal da ist, empfiehlt sich auch ein Besuch der Ausstellung im Schloß Oberhausen.

*Slinky ist eine kleine Metallspirale aus Federdraht, die in Amerika erfunden wurde und als Spielzeug dient.

*Playfix besteht aus mit Polyurethan gebundenen Gummigranulaten und dient überwiegend zur Nutzung als Spielplatzboden.

*Informationen u.a. Stadt Oberhausen.

Weitere Bilder sind unter der Kategorie Industriekultur zu finden.

Alle Bilder © deutschlandistschoen. Bitte sei so fair und respektiere copyright.

zurück zur Übersicht