DEUTSCHLANDISTSCHOEN
Impressum / AGB
fb

ROTTWEILER NARRENSPRUNG 2011

01 April 2011

Der Rottweiler Narrensprung. Einer der Höhepunkte in der schwäbisch-alemannischen Fastnacht und auch einer der traditionellsten Umzüge in Baden-Württemberg. Denn erwähnt wurde dieser farbenprächtige Umzug urkundlich bereits schon im 15. JH.

Punkt 8 Uhr am Rosenmontag geht es los. Dann entströmen die Narren dem Stadttor, vor dem sie sich vorher versammelt haben. Wir finden das toll und sind da dieses Jahr das vierte Mal in Folge hingefahren um uns das anzusehen. Weil es so schön ist.

Bis zu 4.000 Narren sind es, die dann durch das Rottweiler Stadtkreuz ziehen. Das Narrenkleid überstreifen darf im übrigen nur ein echter Rottweiler (oder seit mind. 15 Jahren in Rottweil Ansässiger). Rund ein Dutzend verschiedene Figuren gibt es.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da sind die freundlichen Figuren "Gschell" und "Biß" oder das bunte "Fransenkleid". Von denen werden Süßigkeiten, Brezel oder auch mal Schnaps überreicht. Die Betonung liegt auf überreicht. Geschmissen wird hier nichts. Dazu sind die zu gesittet die Narren.

Der "Federahannes" springt mit Hilfe seines Stabes oft meterhoch und landet zur Freude der Besucher punktgenau.

Die Stange dient jedoch nicht nur als Sprungstab. An der Spitze ist ein parfümiertes Kalbsschwänzle befestigt, daß vornehmlich dazu benutzt wird, ZuschauerINNEN zu necken. Auch vor unserer Kameralinse wird da nicht halt gemacht.

Eine wirklich außergewöhnlich schöne Veranstaltung, die es zu besuchen lohnt. Jedes Jahr wieder.

Weitere Bilder auch aus den vergangenen Jahren 2008, 2009 sowie 2010 sind unter der Kategorie "Lifestyle und Traditionen" zu finden.

Alle Bilder © deutschlandistschoen. Bitte sei so fair und respektiere copyright.

zurück zur Übersicht