DEUTSCHLANDISTSCHOEN
Impressum / AGB
fb

SCHRANKENLOS

30 Januar 2011

Da hat einer die Schranken in Bochum demontiert und die alle in ein altes Bahnwärterhäuschen gestopft. Könnte man meinen. In Wirklichkeit handelt es sich hier um eine Installation. Ein Kunstwerk. Und zwar von Dirk Schlichting. Auf dem Gelände der Jahrhunderthalle in Bochum.

Ein Kunstwerk im öffentlichen Raum, das frei zugänglich ist und noch bis Ende Januar 2011 zu bestaunen ist. Das finden wir toll und haben uns das mal genauer angesehen.

Auf dem Gelände der Jahrhunderthalle in Bochum, genauer gesagt ist es der "Gahlensche Kohleweg", an dem das Häuschen zu finden ist. Eine Trasse, die bis 1874 von Hattingen quer durch das Ruhrgebiet rund 29 Kilometer bis nach Dorsten führte und der von mehr als 50 Schlagbäumen unterbrochen wurde.

Schrankenlos erinnert an die Blütezeit dieses Weges und greift das Thema Grenze auf.

Leer stand es bisher, dieses unbeachtete Bahnwärterhäuschen im Bochumer Westpark. Ein stummer Zeuge vergangener Industrieblüte. Das wurde nun bestückt. Von dem Herrn Schlichting. Und zwar hat er in dem ehemaligen Kontrollraum 50 Schlagbäume aus Kunststoff arrangiert, die von innen sogar beleuchtet sind. Mit LED.

Schade ist, daß das Umfeld sehr verwahrlost ist. Wir haben gewisse Schwierigkeiten, diese schöne Installation abzulichten, da das Gelände drumherum unwegbar und teilweise auch nicht zugänglich ist.

Allerdings ist der Industriepark insgesamt, auch rund um die Jahrhunderthalle wunderschön angelegt. Ein Besuch ist daher zu empfehlen!

Alle Bilder © deutschlandistschoen. Bitte sei so fair und respektiere copyright.

 

zurück zur Übersicht