DEUTSCHLANDISTSCHOEN
Impressum / AGB
fb

RUHR-ATOLL: UND DER EISBERG IST AUCH SCHON DA

14 Juni 2010

Künstliche Inseln im Baldeneysee in Essen. Bis zum 24. September 2010 ist es noch zu besichtigen, das Ruhr-Atoll. Ein Energiepark der besonderen Art.

Sieben Jahre hat sie gedauert die Verwirklichung dieser Kunstinstallation. Am 12. Mai war es nun endlich soweit. Sechs Kunstinseln schwimmen da nun auf dem Baldeneysee. 180 bis 300 m² sind sie groß und jede dieser Inseln greift die Themen Kunst-Wissenschaft/Energie-Ökologie auf.

Die Inseln sind Kunstwerke, deren Konzept jeweils ein Künstler gemeinsam mit Wissenschaftlern entwickelt hat. Unter dem Motto: "Kunst ist Energie - Energie ist Bewegung" transformiert das Ruhr-Atoll physikalische Energie in kreative Energie, in Bewegung, Licht und Klang. So sagt es zumindest der Kurator des Ruhr-Atolls.

Eines dieser Projekte steht für die Erhaltung der natürlichen Ressourcen. Ein rostiges mechanisches Monstrum pumpt Wasser aus dem See von links nach rechts - je nach Perspektive von vorn nach hinten oder von hier nach dort.

 

 

Das Teehaus von Kazuo Katase und Michael Wilkens steht für die Grundbedürfnisse des Menschen: festen Boden unter den Füßen, ein Dach über dem Kopf, Wasser, Nahrung. Sehr hübsch dieses Teehaus. Begehen darf man es leider nicht.

 

 

"ICH KANN, WEIL ICH WILL, WAS ICH MUSS"

Politisch-medial wechselt das U-Boot von Andreas M. Kaufmann und Hans-Ulrich Reck: von außen eine Kriegswaffe...

 

 

...von innen fast eine Kapelle mit Kirchenfenstern aus Hunderten von CNN Nachrichtenbildern.

 

 

Einen weiteren Akzent setzt der ICEBERG des Künstlers Andreas Kaiser und des Polarforschers Lars Kindermann. Noch zwei Inseln, die in Kürze realisiert werden sind ein Rettungsring, der eine Schwemmlandinsel umschließt sowie ein aus Äpfeln bestehender schwimmender Teppich "MARKING TIME". Hierzu werden wir demnächst berichten.

Weiterhin gibt es noch eine Ausstellung. Die Ausstellung und die Inseln des Ruhr-Atolls sind täglich ab 10 Uhr geöffnet. Der Weg in die künstliche Welt ist mittels eigener Energie möglich: Tret- und Ruderboote können tagsüber ausgeliehen werden.

Weitere Bilder sind unter der Kategorie "Industriekultur" zu finden.

Alle Bilder © deutschlandistschoen. Bitte sei so fair und respektiere copyright.

zurück zur Übersicht